Sie befinden sich hier:
/ Kursdetails
/ Kursdetails

TU10004VT Informationskrieg im Internet

Wie durch Desinformationskampagnen die westliche Demokratie angegriffen wird

Beginn Mi., 23.11.2022, 19:30 - 21:00 Uhr
Gebühr 8,00 €
Schüler/Studenten: 4,00 €
Dauer 1 Termin
Dauerdetails Vortag
Leitung Una Titz
zugehörige Dokumente Für diesen Kurs sind keine Dokumente vorhanden.

Nicht erst seit dem Kellyanne Conway, die Beraterin des ehemaligen US-Präsidenten Donald Trump, den Begriff der "alternativen Fakten" geprägt hat, erleben wir in der medialen Wahrnehmung eine Zeitenwende. Unzählige Bilder und Videos zirkulieren im Netz, die eine "andere" Realität abbilden. Ob Covid-19 oder russischer Angriffskrieg - online werden Falschinformationen und Verschwörungsideologien in demokratiefeindlichen Kreisen reichweitenstark verbreitet. Die Botschaften emotionalisieren durch schockierende Statements und konstruieren Feindbilder, um alternative Wirklichkeiten zu erschaffen. Dieser Vortrag analysiert Desinformationskampagnen und Verschwörungsideologien, die online verbreitet werden, und beschreibt die zugrundeliegenden Taktiken, Strategien, Ziele und Hintergründe.

Una Titz ist Fachreferentin für Online-Desinformation und Verschwörungen. Sie arbeitet im de:hate Monitoring-Projekt der Amadeu-Antonio-Stiftung und analysiert Narrative und Ideologien rechtsalternativer Akteur*innen im Internet.

~
Veranstalter: vhs Tuttlingen in Kooperation mit der Katholischen Erwachsenenbildung (keb)
~
Anmeldung erforderlich




Kursort

Tuttlingen, Kath. Gemeindehaus St.Josef

Gutenbergstr. 4
78532 Tuttlingen



Termine

Datum
Mi., 23.11.2022
Uhrzeit
19:30 - 21:00 Uhr
Ort
Gutenbergstr. 4, Tuttlingen, Kath. Gemeindehaus St.Josef