Sie befinden sich hier:

TU10202T Machtgefühle in der Türkei - Wie gestaltet sich jetzt das Verhältnis zu Europa?

Beginn Do., 09.11.2017, 19:30 - Uhr
Kursgebühr 6,00 €
Schüler/Studenten: 4,00 €
Dauer 1 Termin
Dauerdetails Vortrag in deutscher Sprache
Kursleitung Gökay Sofuoglu
Dokumente zum Kurs Für diesen Kurs sind keine Dokumente vorhanden.

Der Bundesvorsitzende der Türkischen Gemeinde in Deutschland, Gökay Sofuoglu, zeigt sich nach den jüngsten Entwicklungen in der Türkei sowohl über das Verhältnis zwischen Europa und der Türkei als auch über das deutsch-türkische Verhältnis sehr besorgt. In seinem Vortrag wird er darlegen, wohin der Weg der Türkei führen könnte. Außerdem wirft er die Frage auf, ob das Regime des Präsidenten und "Machtmenschen" Recep Erdogan auf Dauer Stabilität in der Türkei schaffen kann und ob die Türkei in der gegenwärtigen Situation überhaupt noch als potenzielles EU-Mitglied denkbar ist. Auch die kontrovers diskutierten Einflussmöglichkeiten Europas auf die aktuelle Entwicklung in der Türkei werden angesprochen.
Gökay Sofuoglu ist zusammen mit Atila Karabörklü im Juni 2017 erneut zum Bundesvorsitzenden der Türkischen Gemeinde in Deutschland gewählt worden. Beide haben am diesjährigen "Ramadan-Friedensmarsch" in Köln teilgenommen, der "Muslime und ihre Freunde" aus ganz Deutschland aufgerufen hatte, sich gegen Gewalt und Terror zu erheben.
Gökay Sofuoglu, 1962 in der Kayseri (Türkei) geboren, hat dort sein Abitur gemacht und danach in Deutschland Sozialpädagogik studiert. Er ist auch Landesvorsitzender der Türkischen Gemeinde Baden-Württembergs.
Weitere Informationen: www.vhseuropa.de

~
In Kooperation mit der überparteilichen Europa-Union, Kreisverband Tuttlingen, dem "Rittergartenverein", vhs für Europa und der Kath. Erwachsenenbildung



Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Kursort

Tuttlingen, Kath. Gemeindehaus St.Josef

Gutenbergstr. 4
78532 Tuttlingen

Termine

Datum
Do., 09.11.2017
Uhrzeit
19:30 - 21:00 Uhr
Ort
Gutenbergstr. 4, Tuttlingen, Kath. Gemeindehaus St.Josef